URL: gudrunkaufmann.de/?Umwelt_und_Naturschutz

Umwelt und Naturschutz

„Die Bäume werden dich Dinge lehren,
  die dir kein Mensch sagen wird.“ 

(Bernhard von Clairvaux)

Abholzung von Regenwäldern, Leerfischung der Meere, Klimaveränderung mit Überschwemmungen auf der einen und Dürren auf der anderen Seite, dadurch verursachte Lebensmittelverknappung bis in unsere Breiten, Dezimierung der Artenvielfalt, Verseuchung der Luft, des Wassers und der Erde:

Wir müssen Konsequenzen ziehen und neue Wege gehen.
Für uns und die nächsten Generationen und für einen lebenswerten und lebendigen Planeten.

Als ehemalige Leiterin der ehrenamtlichen WWF-Gruppe in Frankfurt engagierte ich mich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern für unsere Umwelt.
(Umweltstiftung WWF = World Wide Found for Nature)
Glaubwürdigkeit, Respekt vor dem Menschen und der Natur, Unabhängigkeit und Verantwortung sind uns allen ein großes Anliegen.
Mit Aktionsprogrammen wie der Living Planet Campaign zeigte der WWF Regierungen und Unternehmen konkrete Vorschläge für den Naturschutz auf und regte sie dazu an, die notwendigen Maßnahmen in die Tat umzusetzen.

Weitere empfehlenswerte Links zu Organisationen:

"Rettet den Regenwald e. V.: http://www.regenwald.org/

"Umweltinstitut München e. V.: http://umweltinstitut.org/

 
„Es ist der Natur um uns
  schlechthin unmöglich,
  zu leben und zu überleben,
  wenn wir sie so wenig
  ihr Werk tun lassen.“

(Meister Eckart, 1260-1326)

 
Die vorläufigen Ergebnisse der europaweiten Studie „ALARM“ (Assessing Large scale Risks for biodiversity with tested Methods) zeigen einen alarmierenden Rückgang der Vielfalt bei Blütenpflanzen und der sie besuchenden Insekten. Diese Beobachtungen sind weltweit zu beobachten und haben unmittelbare Auswirkungen auf unsere Ernährung. Der Rückgang der Insekten ist genauso besorgniserregend wie der Rückgang der Wildpflanzen, die am Beginn der Nahrungskette stehen. Eine wichtige Säule im Ökosystem, das Zusammenspiel von Blütenpflanzen und bestäubenden Insekten, ist massiv ins Wanken geraten.
„Mehr als 30 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Imkereien, Naturschutz und Landschaftsplanung bringen heute unter dem Dach von Mellifera e.V. ihr Know-how und ihre Verbindungen in dieses Netzwerk ein und haben zahlreiche Konzepte für die Gestaltung einer blühenden Landschaft entwickelt, umgesetzt und verbreitet.
Durch intensive Öffentlichkeitsarbeit wurde und wird ein Bewusstsein geschaffen für die Notlage unserer Blütenbesucher und für die Möglichkeiten, die Lebensgrundlage dieser wertvollen und schönen Tiere zu verbessern und damit unsere eigene Zukunft zu sichern.“ (Utto Baumgärtner)


„Und plötzlich betrachtet man die kleinen unscheinbaren Dinge der Natur mit anderen Augen.“
  (Hanns Libulka)

Unter www.bluehende-landschaft.de und www.mellifera.de erhalten Sie ausführliche Informationen. Unter www.BeeGood.de können Sie Pate/Patin für Bienen werden!

Unter der Rubrik Gentechnik und Umweltgifte auf der Navigation /dem Menü erfahren Sie, was Sie noch für einen gesunden Planeten tun können.

Ihr Engagement ist gefragt!

„Die Zeit schreibt Spuren in den Sand…
  Unter allen Sternen bleibt die Erde unser Ort.“

Aus dem Nationalpark-Informationszentrum Königsstuhl, Rügen